Was ist wichtig vor dem Praxisbesuch


Informationen über Ihren Besuch bei uns


Häufig haben unsere Patienten schon eine lange Leidensgeschichte hinter sich. Je mehr Informationen wir bei beim ersten Besuch zur Verfügung haben, desto einfacher ist es für uns, uns ein komplettes Bild von der Erkrankung Ihres Tieres zu machen. Das kann uns unter Umständen Zeit bei der Diagnosefindung sparen, es kann vermeiden, daß Untersuchungen wiederholt werden und damit Ihnen Geld sparen.

Oft sind schon so viele Medikamente angewandt worden, so viele Untersuchungen durchgeführt worden und so viele Sachen passiert, daß man im Gespräch gar nicht so schnell auf alles kommt. Daher ist es sehr hilfreich, wenn sie sich bereits vor Ihrem Termin mit dem Thema auseinandersetzen und so viele Informationen wir möglich sammeln. Bitte füllen Sie zu diesem Zweck unseren Vorberichtsbogen (LINK) aus.

Bitte entweder zu Ihrem Termin mitbringen oder vorher per Email (LINK) an uns schicken.


Teamarbeit / Überweisung


Am effektivsten ist es, wenn wir mit Ihrer Haustierarztpraxis zusammen als Team arbeiten. Dann können Doppeluntersuchungen und Medikamentenwechselwirkungen am besten vermieden werden.

Wenn Sie auf Anraten Ihrer Haustierarztpraxis zu uns kommen, füllt diese sicher gerne den Überweisungsbogen aus (LINK).


Ohne Überweisung


Sie können selbstverständlich auch ohne Überweisung bei uns einen Termin ausmachen. Allerdings ist es auch in diesem Fall hilfreich, wenn wir die komplette Krankenakte Ihres Tierarztes bekommen können um Doppeluntersuchungen und Medikamentenwechselwirkungen zu vermeiden. Diese wird Ihr Haustierarzt Ihnen sicher gerne zur Verfügung stellen. Auch diese Unterlangen bitte entweder zu Ihrem Termin mitbringen oder vorher per Email (LINK) an uns schicken.

Nach der Konsultation werden wir Ihnen einen Therapieplan mitgeben und, wenn gewünscht, Ihrem Haustierarzt eine Zusammenfassung Ihres Besuches schicken. Bitte lassen Sie uns wissen, ob Sie dies möchten.


Medikamente


Bitte alle Medikamente, die Sie anwenden bis zu Ihrem Termin weiterhin verabreichen. Ausnahme sind Shampoos und andere lokale Medikamente. Diese bitte mindestens 5 Tage vor Ihrem Termin absetzen, damit oberflächliche Hautproben nicht verfälscht werden und damit die Diagnose erschweren kann.

Für Intrakutantests (eine Art des Allergietests), müssen bestimmte Medikamente abgesetzt werden, allerdings werden wir dies währen Ihres Termins mit Ihnen besprechen, denn diese Untersuchung wird sehr selten während der ersten Konsultation durchgeführt.


Futter


In den meisten Fällen kann vor Ihrem Termin ganz normal Futter gegeben werden. Allerdings gibt es Untersuchungen, die eine Sedation, Narkose oder bestimmte Blutuntersuchungen nötig machen. Dieses sind zum Beispiel ein Intrakutantest (eine Art von Allergietest), Hautbiopsie oder Ohrspülung bei stark schmerzhaften Ohrerkrankungen.

Falls eine solche Untersuchung ansteht, bitte Ihr Tier 6-8 Stunden vor Ihrem Termin nicht mehr füttern. Wenn Sie nicht sicher sind, rufen Sie uns bitte an.